RTW Architekten Waldheim AnsichtRTW Architekten Waldheim Ansicht 295x200
RTW Architekten Waldheim Ansicht2RTW Architekten Waldheim Ansicht2 295x200
RTW Architekten Waldheim Ansicht3RTW Architekten Waldheim Ansicht3 295x200
RTW Architekten Waldheim LageplanRTW Architekten Waldheim Lageplan 295x200
RTW Architekten Waldheim TreppenhausRTW Architekten Waldheim Treppenhaus 295x200
RTW Architekten Waldheim FlurRTW Architekten Waldheim Flur 295x200
RTW Architekten Waldheim InnenRTW Architekten Waldheim Innen 295x200

Waldheimer Tor

GEBÄUDEKENNDATEN:

Wohn- und Geschaftshaus  | Neubau
BGF: 2.295 m²
Baukosten: 3.8 Mio. EUR
Fertigstellung: 2021
Ort: Hannover | Waldheim

AUFTRAGGEBER:

Heimkehr Wohnungsbaugenossenschaft eG

Im Stadtteil Waldheim wurde an der Straßenecke Wolf- und Liebrechtstraße ein Wohn- und Geschäftshaus als neues Quartiers-Entree gebaut.

Der verklinkerte Baukörper setzt einen Akzent an der Kreuzung. Das zurückgesetzte weiß verputzte 1. Obergeschoss entlang der Liebrechtstraße schafft einen Bezug zu den im Straßenverlauf folgenden Bestandsfassaden.
Im Erdgeschoss sind auch zukünftig 3 Gewerbeflächen zur Nahversorgung des Stadtteils beheimatet: die Bäckerei Göing mit einer offenen Backstube, eine Postagentur und ein Blumenladen. Im hinteren Teil des Erdgeschoss‘ und in den Geschossen darüber sind insgesamt 13 barrierefreie Wohnungen entstanden.

Alle Wohneinheiten verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse. Bodentiefe Fenster sorgen für eine komfortable Belichtung der Innenräume. Eine besondere Herausforderung stellte bei diesem Bauvorhaben der Schallschutz dar, da an der hinteren Fassade die Gleise der Deutschen Bahn laufen.

Waldheimer Tor

GEBÄUDEKENNDATEN:

Wohn- und Geschaftshaus  | Neubau
BGF: 2.295 m²
Baukosten: 3.8 Mio. EUR
Fertigstellung: 2021
Ort: Hannover | Waldheim

AUFTRAGGEBER:

Heimkehr Wohnungsbaugenossenschaft eG

Artboard

Im Stadtteil Waldheim wurde an der Straßenecke Wolf- und Liebrechtstraße ein Wohn- und Geschäftshaus als neues Quartiers-Entree gebaut.

Der verklinkerte Baukörper setzt einen Akzent an der Kreuzung. Das zurückgesetzte weiß verputzte 1. Obergeschoss entlang der Liebrechtstraße schafft einen Bezug zu den im Straßenverlauf folgenden Bestandsfassaden.
Im Erdgeschoss sind auch zukünftig 3 Gewerbeflächen zur Nahversorgung des Stadtteils beheimatet: die Bäckerei Göing mit einer offenen Backstube, eine Postagentur und ein Blumenladen. Im hinteren Teil des Erdgeschoss‘ und in den Geschossen darüber sind insgesamt 13 barrierefreie Wohnungen entstanden.

Alle Wohneinheiten verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse. Bodentiefe Fenster sorgen für eine komfortable Belichtung der Innenräume. Eine besondere Herausforderung stellte bei diesem Bauvorhaben der Schallschutz dar, da an der hinteren Fassade die Gleise der Deutschen Bahn laufen.