RTW Architekten MotelOne Ansicht Visu 1RTW Architekten MotelOne Ansicht Visu 1 295x200
RTW Architekten MotelOne Lobby 1RTW Architekten MotelOne Lobby 1 295x200
RTW Architekten MotelOne Ansicht GeorgstrasseRTW Architekten MotelOne Ansicht Georgstrasse 295x200
RTW Architekten MotelOne InnenhofRTW Architekten MotelOne Innenhof 295x200
RTW Architekten MotelOne SchnittRTW Architekten MotelOne Schnitt 295x200
RTW Architekten MotelOne Lobby 2RTW Architekten MotelOne Lobby 2 295x200
RTW Architekten MotelOne GrundrisseRTW Architekten MotelOne Grundrisse 295x200

Motel One – Kurierhaus

GEBÄUDEKENNDATEN:

Hotel | Umnutzung und Umbau von Büro- und Geschäftshaus
BGF: 13.000 m²
Baukosten: 21.4 Mio. EUR
Baustart: 2019
Ort: Hannover-Mitte, Georgstraße

AUFTRAGGEBER:

meravis Gewerbeimmobilien GmbH

Das Gebäude wurde 1927 von den Architekten Brüder Siebrecht als Verlagshaus für den „Hannoverschen Kurier“ erbaut und steht unter Denkmalschutz. Die meravis Gewerbeimmobilien GmbH lässt das ehemalige Büro- und Geschäftshaus derzeit zu einem Motel One umbauen.

Das Gebäude wird in enger Abstimmung mit der Denkmalpflege komplett umgebaut und brandschutztechnisch und energetisch modernisiert und saniert.

Durch Holzfenster mit historischer Sprossenteilung, die Fenstergewände in Travertin und den gut erhaltenen Travertinsockel bleibt der ursprüngliche Charakter der Fassade an der Georgstraße im Originalzustand erhalten. Die Fenster im Innenhof nehmen in Form und Teilung den alten Industriecharakter des Gebäudes auf und werden an den historischen Zustand angeglichen. Im Zuge der Baumaßnahme wird auch die ursprüngliche Dachlandschaft des Hinterhauses wiederhergestellt.

Die beiden Ladenflächen und die Eingangssituation zu den bestehenden Verwaltungsbereichen werden als Eingangslobby und Lounge für das Hotel genutzt.
In den Obergeschossen, im Dachgeschoss Vorderhaus und im Erdgeschoss Hinterhaus reihen sich 171 Zimmer umlaufend um den Innenhof und zur Georgstraße. Im 1. Untergeschoss befinden sich die Nebenräume für das Hotel und die Gäste-WC-Anlage. Das 2. Untergeschoss wird als reine Technik- bzw. Installationsfläche genutzt und als „Kriechkeller“ in Stand gehalten.
Der Innenhof wird in 2 Bereiche geteilt, die mit einem Gang verbunden werden. Im Bereich der Zimmer entsteht ein grüner Innenhof. Der 2. holzgedeckte Innenbereich fungiert als Terrasse für die Lounge.

Motel One – Kurierhaus

GEBÄUDEKENNDATEN:

Hotel | Umnutzung und Umbau von Büro- und Geschäftshaus
BGF: 13.000 m²
Baukosten: 21.4 Mio. EUR
Baustart: 2019
Ort: Hannover-Mitte, Georgstraße

AUFTRAGGEBER:

meravis Gewerbeimmobilien GmbH

Artboard

Das Gebäude wurde 1927 von den Architekten Brüder Siebrecht als Verlagshaus für den „Hannoverschen Kurier“ erbaut und steht unter Denkmalschutz. Die meravis Gewerbeimmobilien GmbH lässt das ehemalige Büro- und Geschäftshaus derzeit zu einem Motel One umbauen.

Das Gebäude wird in enger Abstimmung mit der Denkmalpflege komplett umgebaut und brandschutztechnisch und energetisch modernisiert und saniert.

Durch Holzfenster mit historischer Sprossenteilung, die Fenstergewände in Travertin und den gut erhaltenen Travertinsockel bleibt der ursprüngliche Charakter der Fassade an der Georgstraße im Originalzustand erhalten. Die Fenster im Innenhof nehmen in Form und Teilung den alten Industriecharakter des Gebäudes auf und werden an den historischen Zustand angeglichen. Im Zuge der Baumaßnahme wird auch die ursprüngliche Dachlandschaft des Hinterhauses wiederhergestellt.

Die beiden Ladenflächen und die Eingangssituation zu den bestehenden Verwaltungsbereichen werden als Eingangslobby und Lounge für das Hotel genutzt.
In den Obergeschossen, im Dachgeschoss Vorderhaus und im Erdgeschoss Hinterhaus reihen sich 171 Zimmer umlaufend um den Innenhof und zur Georgstraße. Im 1. Untergeschoss befinden sich die Nebenräume für das Hotel und die Gäste-WC-Anlage. Das 2. Untergeschoss wird als reine Technik- bzw. Installationsfläche genutzt und als „Kriechkeller“ in Stand gehalten.
Der Innenhof wird in 2 Bereiche geteilt, die mit einem Gang verbunden werden. Im Bereich der Zimmer entsteht ein grüner Innenhof. Der 2. holzgedeckte Innenbereich fungiert als Terrasse für die Lounge.