RTW Architekten KL20 Goettingen Visu Sued 1RTW Architekten KL20 Goettingen Visu Sued 1 295x200
RTW Architekten KL20 Goettingen LageplanRTW Architekten KL20 Goettingen Lageplan 295x200
RTW Architekten KL20 Goettingen Ansicht NordRTW Architekten KL20 Goettingen Ansicht Nord 295x200
RTW Architekten KL20 Goettingen Ansicht OstRTW Architekten KL20 Goettingen Ansicht Ost 295x200
RTW Architekten KL20 Goettingen Visu SuedRTW Architekten KL20 Goettingen Visu Sued  295x200
RTW Architekten KL20 Goettingen Ansicht SuedRTW Architekten KL20 Goettingen Ansicht Sued 295x200

KL 20 Göttingen

GEBÄUDEKENNDATEN:

Wohnungs- und Verwaltungsbau plus Kita  | Sanierung und Umnutzung
BGF: 14.000 m²
Baukosten: 14,9 Mio. EUR
Baustart: 2020
Ort: Göttingen

AUFTRAGGEBER:

Tetraeder Immobilien GmbH

Der ehemalige EAM-Tower in der Kasseler Landstraße 20 in Göttingen wird umgebaut zu einem Wohn- und Bürogebäude. Dazu wurde das Gebäude komplett entkernt. Die vorhandene Stahlbetonskelettkonstruktion wird weitergenutzt und um zwei weitere Wohnetagen aufgestockt. An der Nordseite des Gebäudes schließt sich ein zweigeschossiger Anbau an.

Insgesamt entstehen 56 Wohnungen – 7 davon barrierefrei –, 3 Büroeinheiten und eine Kita mit 3 Gruppen. Alle Wohnungen sind großzügig verglast und verfügen über einen Balkon oder eine Loggia.

Das Gebäude orientiert sich weitestgehend an der Außenhülle des Bestands, im Süden wird zusätzlich eine Balkonanlage als „Filterschicht“ vorgestellt. Diese Balkonanlage und die Balkone auf der West- und Nord-Seite werden selbsttragend aus Stahlbetonelementen gefertigt. Alle Loggien der Südseite werden mit fest installierten Pflanzgefäßen ausgestattet, um die Fassade begrünen zu können. Die Fassade wird durch großflächige Fensterbänder und die vorgehängten Eternit-Platten in hellem Beige gegliedert.

Um dem Bau mehr optische Leichtigkeit zu geben, werden im Erd- und 6. Obergeschoss Aluminium-Stützen eingefügt, die das vorhandene Raster aus Fenstern und Fassadenplatten aufbrechen.

KL 20 Göttingen

GEBÄUDEKENNDATEN:

Wohnungs- und Verwaltungsbau plus Kita  | Sanierung und Umnutzung
BGF: 14.000 m²
Baukosten: 14,9 Mio. EUR
Baustart: 2020
Ort: Göttingen

AUFTRAGGEBER:

Tetraeder Immobilien GmbH

Artboard

Der ehemalige EAM-Tower in der Kasseler Landstraße 20 in Göttingen wird umgebaut zu einem Wohn- und Bürogebäude. Dazu wurde das Gebäude komplett entkernt. Die vorhandene Stahlbetonskelettkonstruktion wird weitergenutzt und um zwei weitere Wohnetagen aufgestockt. An der Nordseite des Gebäudes schließt sich ein zweigeschossiger Anbau an.

Insgesamt entstehen 56 Wohnungen – 7 davon barrierefrei –, 3 Büroeinheiten und eine Kita mit 3 Gruppen. Alle Wohnungen sind großzügig verglast und verfügen über einen Balkon oder eine Loggia.

Das Gebäude orientiert sich weitestgehend an der Außenhülle des Bestands, im Süden wird zusätzlich eine Balkonanlage als „Filterschicht“ vorgestellt. Diese Balkonanlage und die Balkone auf der West- und Nord-Seite werden selbsttragend aus Stahlbetonelementen gefertigt. Alle Loggien der Südseite werden mit fest installierten Pflanzgefäßen ausgestattet, um die Fassade begrünen zu können. Die Fassade wird durch großflächige Fensterbänder und die vorgehängten Eternit-Platten in hellem Beige gegliedert.

Um dem Bau mehr optische Leichtigkeit zu geben, werden im Erd- und 6. Obergeschoss Aluminium-Stützen eingefügt, die das vorhandene Raster aus Fenstern und Fassadenplatten aufbrechen.